180521 SusanMeyerMemorial Stalder19./21.05.18 - Die Vertreter des TV Länggasse Bern nutzen die beiden Meetings für teilweise herausragende Auftritte. Vorweg, die arrivierteren waren eher solide aber wegen ihrer Klasse dann halt doch diejenigen, die in der IAAF Tabelle punkten konnten. Andreas Ritz, Silvan Lutz und Tim Stalder verbuchten Resultate im Ranking 900 plus. Herausragend waren aber die zahlreichen Nachwuchskräfte. Zwei EM-Limiten und persönliche Bestleistungen waren nicht die Ausnahme sondern der Normalfall. 

Foto: Nick Stalder rechts nach seinem Limitenlauf

Am Auffahrtswochenende haben die Sprinter mehrere interessante Startmöglichkeiten. In Zofingen können sie 2 x 200 Meter laufen, am Pfingstmontag in Basel Kurzhürden, Langhürden und Kurzsprints. Die Meetings hätten nicht unterschiedlicher sein können. Am Samstag in Zofingen waren die Organisatoren tüchtig in der Bedrouille. Es war von vornherein klar, der Zeitplan könnte nie und nimmer eingehalten werden. Im improvisierten Stadionrestaurant war die Lautsprecheranlage so laut, dass man sich nicht unterhalten konnte. Zahlreiche Athleten mussten abreisen, bevor sie ihre Resultate erfahren hatten. Es hat nicht Spass gemacht. Einzig der gut informierte Kabinenspeaker, Marcel Hammel, war auf der Höhe. Im Gegensatz dazu war der Anlass in Basel mustergültig organisiert. Zahlreiche starke Athleten aus Deutschland waren nicht nur beeindruckt, sondern regelrecht begeistert und meinten, „die Schweizer, die können´s“. Zum Glück waren sie nicht in Zofingen.      

200m in Zofingen, EM Limite für Timo Castrini

Es spricht nicht für die Organisatoren, wenn ein Athlet wenn er die Wettkampfstätte verlässt, nicht mit Bestimmtheit weiss, ob er nun wirklich eine Grossanlass-Limite gelaufen ist. Timo startete in der dritten Serie. Hervorragender Start, blitzsaubere Kurve mit viel Druck. Ausgangs Kurve noch sehr stark, dann so etwas wie ein kleiner „Hänger“. So quasi mit der Frage, wo sind denn die Gegner, die sind doch eigentlich alle nominell schneller als ich. Viel Zeit zum Nachdenken blieb nicht, Timo hatte ja zwei Ziele vor Augen. Das 200 Meter-Ziel und die Limite für die U18 EM. Da Timo knapp Zweiter wurde, war die „laufende Uhr“ kein Indiz. Der Rückstand gering, aber wie viel? Bereits auf der Heimreise durfte er per SMS erfahren: 22.42 Sek., Limite erreicht, der Wind gültig. Zwei 200m Sprints absolvierten Silvan Lutz und Tim Stalder. Silvan hat etwas Probleme mit einem Achillessehnenansatz. Er wollte die Starts als Training nutzen, Grenzbelastungen bewusst nicht eingehen. Daraus entstanden 21.93 Sekunden im ersten und eine minim schwächere Zeit im zweiten Lauf. Damit war er durchaus zufrieden. Tim Stalder, momentan in den Maturaprüfungen zeigte zwei ansprechende Auftritte, ohne jene unwiderstehlichen Antritte, die er in den letzten Monaten im Training gelegentlich zeigt. Der zweite Lauf war der schnellere, und mit 22.15 Sek. der zweitschnellste seiner Karriere. Wir sind gespannt, wie die Zeiten nach dem Prüfungsstress aussehen werden. Ludovic Schatzmann lief in der fünften Serie zusammen mit Dario Kaufmann. Beide durften mit Freude zur Kenntnis nehmen, dass in der Rangliste vor ihrem Resultat ein PB steht. Dario ist nach dem eher schwächeren letzten Jahr heuer wieder auf gutem Kurs. Technisch sieht man deutlich Fortschritte. Ludo ist eh ein Phänomen. Er kann eine hohe Frequenz laufen und diese auch auf den letzten Metern hoch halten. Erstaunlich. Seine Zeit, 23.09 Sek. Er rangiert damit auf Rang 12 der Bestenliste. Yves Maritz wird mit seinen Auftritten in Zofingen sicherlich zufrieden sein. In einem spannenden Rennen verbessert er seine persönliche Bestzeit auf 22.66 Sek. Er ging dabei bewusst nicht an seine Grenzen. Es war ihm wichtig, zwei schnelle Rennen ohne muskuläre Probleme zu laufen. In seinem zweiten Lauf hatte er nicht nur Gegner als Herausforderung sondern einen heftigen Gewitterregen. Dieser Lauf war zwar nicht schneller aber dennoch in jeder Beziehung noch besser. Paradox, nicht wahr.   

400m Hürden in Basel

Für Andreas Ritz war der Lauf in Basel ein Arbeitssieg. Er war während der Woche leicht angeschlagen, testete in Basel einiges aus und schien nicht mit der Leichtigkeit zu laufen, wie wir es in diesem Jahr von ihm gewohnt sind. Sein Rennen ist er deutlich zu langsam angegangen. Erst ab Rennhälfte waren die Abschnittszeiten ihm Rahmen seiner Vorstellungen. Die letzte Hürde war für einmal ein Hindernis, nicht gravierend aber doch ein deutlicher Bremser. Dann wie gewohnt ganz starke letzte Meter. 51.81 Sek.. Eigentlich wollte er an die Spitze der Schweizer Saisonbestenliste laufen. Das gelang knapp nicht, Kariem Hussein lief in Doha 4/10 schneller. In der zweiten Serie startete Simon Gerber. Es war eine ausgeglichene Serie, ein richtiger Härtetest für Simon. Die ersten Hürden passten sehr gut. Es machte Spass zuzuschauen. In der ersten Kurvenhälfte machten der Deutsche Marticke und der Lausanne Haji Druck, Simon lief vorsichtig und er riskierte wenig. Eingangs Zielgerade war er entsprechend gerade mal Vierter. Es ist schon erstaunlich wie der junge Berner auf den letzten 80 Metern zusetzen kann. Es war ein rechtes Stück Arbeit, aber im Ziel hatte Simon die Nase vorne. Knapp, 2/100 vor dem zweiten und 6/100 vor dem Dritten. Und was für eine Zeit. Er verbessert seine Bestzeit um 1.1 Sekunden auf herausragende 56.31 Sek. Rang 3 in der Schweiz.  

400m in Basel, EM Limite U18 für Nick Stalder

Vor diesem Lauf war die Spannung greifbar. Die Serieneinteilung ein Hammer. Nick Stalders Saisondebüt über die Bahnrunde würde auf Bahn 1 stattfinden, direkt vor ihm Vereinskollege Ralf Kurath, auf den Favoritenbahnen die Mitglieder der Nationalstaffel der Männer und zwei starke Deutsche und ganz aussen das Laufwunder Lionel Spitz aus Zürich. Die ehemaligen Gegner von Nick starteten in der zweiten Serie. Nick schien ziemlich nervös. Guter Start, lockere Gegengerade, ein (zu) zögerlicher Angriff auf den gleichermassen schnell gestarteten Ralf Kurath. Das Feld teilte sich in zwei Gruppen. Vier Sprinter vorne, dahinter Nick der eingangs Zielgerade wohl sah, dass Spitz, der Hallenmeister U18 noch leicht vor ihm lag. Der jüngere Stalder, in einem kräfteraubenden, definitiv nicht linearen Lauf kämpfte in bekannter Manier. 49.75 Sek, erste Zeit unter 50 Sekunden, natürlich persönliche Bestleistung, EM Limite U18 erfüllt und Rang 1 der CH-Bestenliste. Ralf Kurath, darf glänzende 49.47 Sek. verbuchen. 

100m Hürden Basel

Daniela Schlatter ist nicht nur eine herausragende Weitspringerin sondern wird jetzt auch noch eine respektable Hürdenläuferin. Ihr Lauf in Basel war etwas verhalten gestartet aber technisch gut anzusehen. Mit zunehmender Sicherheit und einem stabilen Rhythmus konnte sie im Rennverlauf deutlich zusetzen und mit überzeugendem Finish mit 16.29 Sek. eine persönliche Bestleistung gutschreiben lassen. 

100m in Basel

In Basel konnten zwei 100m Sprints absolviert werden. Einzig der in Bern trainierende Luzerner Nando Aneas machte davon Gebrauch. Er begeistert, ist begeisterungsfähig aber nicht gleichermassen talentiert. Es dürfte trotzdem Spass gemacht haben, in der sechsten Serie als Zweiter mit 11.96“ ins Ziel zu laufen. Seine zweitbeste Zeit ever. Im zweiten Versuch bei 1.4 Meter Gegenwind schauten immer noch schöne 12.02 Sek. und ein Vierter Serienrang heraus. Vorbehaltlos zufrieden war Ralf Kurath mit seinem Sprint. Erstmals unter 11 Sekunden, nämlich 10.98 Sek. waren nötig für den Seriensieg in der zweiten Serie und eine deutliche Steigerung seiner persönlichen Bestleistung. Höchst erfreulich für ihn und für die Staffel des TV Länggasse.  

110m Hürden in Basel

Stefan Schmocker bereitet sich für die SVM auf Wunsch der LG Bern Verantwortlichen auch über 110m Hürden vor. Im Rahmen dieser Vorbereitungen absolvierte Stefan im Basel einen sehr gelungenen Wettkampftest. 16.09 Sek., er wäre allerdings gerne eine 15er Zeit gelaufen, sind das Resultat eines rhythmisch und technisch sehr guten Laufes. Die sprinterische Power wird noch kommen und für sichere 15er Zeiten sorgen. 

Nächste Veranstaltungen

23 Jun 2018 - Leichtathletik
Nachwuchs Regionenmeisterschaften Westschweiz 2018
30 Jun 2018 - Leichtathletik
SVM U20 2018 (Juniorleague)
13 Jul 2018 - Leichtathletik
Schweizermeisterschaften Aktive 2018
11 Aug 2018 - Berg- und Skiriege
B+S Wanderung mit anschliessendem Grillabend
13 Okt 2018 - Berg- und Skiriege
B+S Riegenweekend
02 Feb 2019 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung

Weitere News und Nachwuchs