180714 SM18 Sprecher Furtwangler14.07.18 - Ganz am Ende der diesjährigen Aktiv-Schweizermeisterschaften in Zofingen klappe es für den TVL doch noch, Podestplätze und Medaillen zu erkämpfen. Und wie! Zuerst krönte Andreas Ritz seine bisherige Saison mit einem souveränen Bronzeplatz über 400m Hürden und danach starteten Sina Sprecher und Pascal Furtwängler ein Feuerwerk und holten je den Schweizermeistertitel über 800m. Auch am zweiten Tag blieb Silvan Lutz leider ohne Wettkampfglück, verpasste er den Final über 200m gleich wie am Vortag über 400m als 7. der Verläufe. 

Bild: Sina Sprecher und Pascal Furtwängler als Schweizermeister/in 2018

Ein für den TVL unglaubliches Spektakel boten die beiden 800m-Finals gegen Ende der Wettkämpfe in Zofingen. Zuerst musst sich Sina Sprecher auf die beiden Bahnrunden begeben und sie musste mit viel Geduld die ersten 500m absolvieren. Die am Ende Drittplatzierte Lisa Stöckli forcierte das Tempo von Beginn weg, lief die ersten 400m in 60.5 Sekunden und distanzierte das Feld z.T. um 10m und mehr. Sina liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen, lief ihr Rennen und konnte nach 500m wieder zu Lisa aufschliessen. 200m vor dem Ziel attackierte Sina dann die Führende und liess sie und alle anderen Konkurrentinnen kurzum stehen. Souverän und mit fast 1.5 Sekunden Vorsprung lief sie als strahlende Siegerin ins Ziel. Grandios!
Gleich im darauffolgenden Rennen doppelte Pascal Furtwängler nach. Allerdings hatte er, anders als Sina, bis ins Ziel gegen den äusserst offensiv laufenden Jan Hochstrasser um den Sieg zu kämpfen und musste danach noch die Auswertung des Zielfilms abwarten, um seinen ersten Meistertitel bei den Aktiven feiern zu können. Mit 2 Hundertstel Vorsprung setzte sich Pascal nach diesem packenden Rennen durch. 

Hendrik Engel und Reto Ramseier zeigten über 1500m, dass der TVL zur Zeit zu den besten Mittelstreckenvereinen der Schweiz gehört. Mit Rang 4 und 5 verpassten beide die Medaillenränge nur knapp. Reto Ramseier stelle dabei in 3:50.99 eine neue PB auf.

Mit reellen Medaillenchancen startete Andreas Ritz über 400m Hü in den Finallauf und nutzte diese auf souveräne Art und Weise. Ohne Risiko einzugehen und mit etwas Reserve auf der letzten Hürde lief Andreas in seinem womöglich letzten SM-Final der Kariere in 51.90 auf den Bronzeplatz. Kaum jemandem ist diese Medaille mehr zu gönnen als unserem sympathischen Routinier.

In den 400m Vorläufen am 1. Tag verpasste Silvan Lutz den Einzug in den Final um winzige 2 Hundertstelsekunden und musste erstmals seit vielen Jahren einem 400m SM-Final als Zuschauer beiwohnen. Als wäre dieser Umstand nicht schon enttäuschend genug, liess ihn auch in den 200m Vorläufen das Glück im Stich. Abermals als siebschnellster der Vorläufe schied Silvan auch über die halbe Bahnrunde als erster nicht für den Final qualifizierter Athlet aus. Murphy lässt grüssen und wir wünschen Silvan viel Kraft bei der Aufarbeitung der Rennen und ein baldiges Erfolgserlebnis.

Mit einem Dreierticket lief der TVL zum Freuen-Weitsprungwettkampf auf. Im riesigen und äusserst stark besetzten Feld der 25 Athletinnen durfte sich Daniela Schlatterreelle Hoffnungen auf einen Finalplatz und eine Klassierung unter den besten acht Springerinnen machen. Dazu hätte es aber eine Saisonbestleistung in einen Sprung über 5.80 gebraucht. Leider verlief der Wettkampf nicht ganz nach Wunsch und nach dem dritten Versuch und einer Weite von 5.74 musste Daniela als 12. den Wettkampf etwas enttäuscht beenden. Ebenfalls nicht im Final aber mit einer anderen Gemütslage beendete Anna Rotterihre erste Aktiv-SM. Als eine der jüngsten im Feld setzte sie mit ihrem ersten Sprung auf 5.69m ein erstes Ausrufezeichen im Wettkampf. Die Windunterstützung war allerdings etwas zu stark und so musst sie im zweiten Versuch bei 1.4m/s Rückenwind nochmals nachdoppeln, um doch noch eine offizielle PB feiern zu können. Toll gemacht, Anna! Nach zwei ungültigen Versuchen trat Ramona Bachembereits etwas unter Zugzwang zum dritten Versuch an. Die erzielten 5.48m sind ein gutes und zufriedenstellendes Resultat und sind im Anbetracht der wegen angeschlagener Gesundheit nicht optimalen Vorbereitung als toll einzuschätzen. Marlen Schmidmusste nach dem verletzungsbedingten Abbruch des Dreisprungwettkampfs am 1. Tag auf einen Start im Weit verzichten. Gute Besserung.

TVL-Resultate des 2. Tages

200m Männer Vorlauf
- Lutz Silvan 22.04 (7. Rang)

800m Männer Final
- 1. Furtwängler Pascal 1:49.92

1500m Männer Final
- 4. Engel Hendrik 3:50.64 
- 5. Ramseier Reto 3:50.99 (PB)

400m Hü Männer Final
- 3. Ritz Andreas 51.90

800m Frauen Final
- 1. Sprecher Sina 2:08.74 

Weit Frauen
- 12. Schlatter Daniela 5.74 (+2.4)
- 14. Rotter Anna 5.69 (+2.2), PB 5.63 (+1.4)
- 19. Bachem Ramona 5.48 (+0.1)

 

TVL-Bericht und Resultate vom 1. Tag der Aktiv-SM in Zofingen

Gesamtrangliste SM 2018, Zofingen

 

Nächste Veranstaltungen

13 Okt 2018 - Berg- und Skiriege
B+S Riegenweekend
02 Feb 2019 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung