24.6.2017: Unsere Nachwuchsleute machten uns viel Freude an den Regionenmeisterschaften West im Leichtathletik-Stadion Wankdorf und sammelten richtiggehend Podestplätze. Drei durften sich sogar die Goldmedaille umhängen lassen: Simon Gerber über 300m Hürden bei den U18M in 39.52 (neue PB), Anna Rotter im Weitsprung bei den U16W mit 5.09m (Bild nebenan) und Lisa Leuthold im Speerwurf bei den U14W mit einer Weite von 29.36m.

«À vos marques – prêt – partez!» Wenn die Westschweizer Regionenmeisterschaften in Bern stattfinden, wird Französisch gesprochen. Die Kommandos waren ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber wie immer für alle gleich. Die Wettkampf-Organisation «LA Bern» führte diese Meisterschaften bei sehr guten äusseren Bedingungen durch. Lange haben die Organisatoren gebangt, ob genügend Helferinnen und Helfer würden rekrutiert werden können. Dank wiederholten Aufrufen ging letztendlich die Rechnung auf und alles hat bestens geklappt. Ein grosses Merci für sehr guten Wettkampf-Bedingungen.

So war der Weg frei für tolle Leistungen. Im Speerwurf der U14 Modis starteten Lia Bohnenblust, sowie Lena und Lisa Leuthold. Bislang musste sich Lisa in dieser Disziplin meistens von ihrer Schwester geschlagen geben. Diesmal legte sie vor und ging mit der besseren Weite in den Final der besten Acht. Lena konnte aber kontern und übertraf Lisa mit einem Wurf auf 28.97m. Jetzt war diese aber so richtig herausgefordert. Lisa warf den Speer auf die neue persönliche Bestweite von 29.36m. Sie verwies damit ihre Schwester auf den zweiten Rang und beerbte sie als Regionenmeisterin. Lena hat im Vorjahr den Titel in dieser Kategorie in Lausanne gewonnen. Lia, die nicht hundertprozentig fit war, machte ihre Sache trotzdem sehr gut. Ebenfalls mit einer neuen persönlichen Bestweite landete sie mit 26.12m auf dem tollen vierten Rang, bloss 28cm hinter der Dritten.

Dass Simon Gerber (U18M) die 300m Hürden schnell laufen kann, war zu erwarten. Aber würde es auch zum Titel reichen? Er ging resolut an die Sache und lag rasch an der Spitze. Aber da kam auch schon der Schreck-Moment beim Touchieren der fünften Hürde. Seine Gegner rückten auf. Bei der siebten Hürde noch einmal ein Stolperer. Jetzt sass ihm aber der Zweite im Nacken. Aber Simon meisterte auch diese Situation souverän und gewann in der neuen persönlicher Bestzeit von 39.52. Gross die Freude, als der Speaker verkündet, dass dies sogar die Schweizer Saisonbestleistung in seiner Kategorie sei.

Eine weitere Erfolgsgeschichte schrieb Anna Rotter im Weitsprung der U16W. Sie kam mit der schwierigen Anlage 1 am besten zurecht und sprang drei Mal über fünf Meter. Im allerletzten Versuch erreichte sie die Siegerweite von 5.09m und durfte sich die Goldmedaille umhängen lassen. Im 80m-Sprint durfte sie sich eine neue PB notieren. Mit 10.18 liegt sie im Moment auf dem siebten Rang der Schweizer Bestenliste. Sie wurde Fünfte. Noch besser gelangen ihr die 80m Hürden. Mit 11.84 durfte sie sich eine neu PB notieren lassen und wurde Zweite. Auf der aktuellen Bestenliste nahm sie einen Gump auf den dritten Rang.

Wir hatten aber auch am Auftritt unserer anderen Startenden viel Freude und gratulieren zu den guten Leistungen. Alle Resultate findet ihr auf der Website von LA Bern:

Samstag
Sonntag

dr Wernu

Nächste Veranstaltungen

05 Aug 2017 - Berg- und Skiriege
Wanderung / Grillabend
25 Aug 2017 - Handball
Sponsorenlauf 2017
03 Sep 2017 - Leichtathletik
LA Team-SM (LG Bern)
08 Sep 2017 - Vereinssport
Hütteweekend der Fitnessriege
09 Sep 2017 - Leichtathletik
LA Nachwuchs-SM, U23/U20
08 Sep 2017 - Vereinssport
Hütteweekend der Fitnessriege