an der 20. Schweizermeisterschaft im Mixed Volleyball

Am Sonntag fanden sich 12 Teams aus 6 verschiedenen Regionalverbänden in der Unisporthalle in Bern ein um an der 20. Schweizermeisterschaft im Mixed Volleyball um den Titel zu kämpfen. Der TVL Volleyball war mit dem Team Mixed a vertreten und stellte einen der drei Berner Vertreter.

Am Vormittag wurden die Gruppenspiele ausgetragen und bereits da konnte man intensive und spannende Spiele mitverfolgen. Gespielt wird in drei Gruppen, jeder gegen jeden. Anschliessend spielen die drei Gruppensieger und der beste Zweitplatzierte um den Titel. So eng wie dieses Jahr wurde es noch selten. Den 3. und den 9. Rang trennte nur gerade einen Punkt und so wurde plötzlich jeder erzielte Punkt wichtig (Wenn man das früher gewusst hätte, dann….J). Das Team vom TVL landete auf dem 8. Rang und qualifizierte sich somit für die Spiele um Rang 5 bis 8.

Es war Zeit für eine Mittagspause mit Bratwurst, Salat und etwas zu trinken und natürlich um sich mit den anderen Teams auszutauschen. Der erste Halbfinal zwischen Hofderer und Veyrier war im ersten Satz umkämpft und ging mit 22:25 an Veyrier. Im zweiten Satz verlor Hofderer etwas den Faden und unterlag gleich mit 15:25. Eine kleine Überraschung.

Der zweite Halbfinal zwischen Unterstrass und Volleybears war ein Zürcher Derby, das von beiden Teams alles abverlangte. Um jeden Ball wurde gekämpft, kein Ball verloren gegeben und im Angriff wurde jede kleinste Lücke ausgenutzt. Mit 23:25 holten sich die Volleybears den ersten Satz und waren mit einem Bein im Finalspiel. Wird es so wie letztes Jahr? Damals zogen die Volleybears mit einem Differenzpunkt mehr gegen SSO Mixte ins Finale ein. Der zweite Satz musste entscheiden und beide legten los wie die Feuerwehr. Wie im ersten Satz waren auch im zweiten die meisten Punkte schwer umkämpft und die Partie ausgeglichen. Beim Stand von 24:22 für unterstrass nutzten diese Ihre Chance und liessen sich den „wichtigsten“ Punkt vom Tag schreiben. Mit 25:22 und einem Differenzpunkt mehr zog unterstrass ins Finale ein. Werden aber die Kräfte jetzt noch reichen um im Final zu bestehen?

Nach einer kurzen Pause standen sich im Final Veyrier und unterstrass gegenüber. Veryer wirkte im ersten Satz etwas spritziger, kompakter und entschlossener als unterstrass und gewann diesen deutlich mit 25:15. Aber im Final ist alles möglich und es wird auf zwei Gewinnsätze gespielt. Also war für unterstrass noch nichts verloren. Aber es gelang ihnen nicht das starke Team von Veyrier zu kontrollieren und beim Stand von 24:20 verwertete Veyrier den ersten Matchball zum verdienten Titelgewinn. Ein verdienter und würdiger Gewinner der 8 von 10 Sätzen gewonnen hat. Wir gratulieren Veyrier Mixte zum Schweizermeistertitel im Mixed Volleyball 2015.

Und das Team vom TVL? Tja, die arbeiten wohl nur halbtags J. Nach den akzeptablen Gruppenspielen gelang es uns nicht dort wieder anzuknüpfen oder uns sogar zu steigern. So standen wir am Schluss wie bereits am Mittag auf dem 8. Rang. Zufrieden sind wir trotzdem, denn wir sind Verletzungsfrei durchs Turnier gekommen und können uns nächstes Jahr noch steigern J.

Für das OK
Stefan Neuenschwander

1. Platz: Veyrier

 

2. Platz: Unterstrass

 

3. Platz: Hofderer

Nächste Veranstaltungen

20 Jan 2018 - Leichtathletik
Hallenmeeting LAC Biel/Bienne Athletics
27 Jan 2018 - Berg- und Skiriege
Hauptversammlung
03 Feb 2018 - Leichtathletik
Hallenmeeting LA Bern
10 Feb 2018 - Leichtathletik
SM Halle Nachwuchs
17 Feb 2018 - Leichtathletik
SM Halle Aktive
18 Mär 2018 - Handball
2. TVL-Minihandballturnier am 18.03.18

News andere TVL-Vereine