Unser 4. Saisonspiel fällt in die Kategorie "komisch". Die ersten  zwei Sätze gewannen wir in nur 30 Minuten und relativ klar. Bei Riggisberg passte nicht viel zusammen, dafür bei uns umso mehr. Der Bruch kam im 3. Satz. Leider schaffte es das Heimteam nicht korrekt zu zählen und mehrere Punkte  wurden nicht für uns gezählt. Ob Absicht oder nicht, sei dahingestellt. Auch verteidigten die Gastgeber besser als noch zuvor und wir konnten nicht an unsere Leistung aus den ersten beiden Sätzen anknüpfen. So ging der Satz 25:23 verloren.

 

In den nächsten zwei Sätzen verloren wir den Faden vollends. Bälle gingen an die Decke, Service meilenweit ins Out, Angriffe landeten im Netz. Nicht förderlich war, dass der eine Riggisberger jeden Pass von Arä kommentierte und die Spieler die Schiedsrichterin durch Zurufe beeinflussten. Einige fragliche Punkte wurden dem Heimteam zugesprochen. Auch ein vom riggisberger Block touchierter Ball wurde vom Heimteam nicht zugegeben. Es ist schade, dass das ein Team in unserer Liga nötig hat und unfair gespielt wird. Aber es ist jedes Mal dasselbe gegen Riggisberg. Leider liessen wir uns durch all diese Faktoren aus dem Konzept bringen. So begingen wir alle viele unnötige Fehler und verloren das Spiel 3:2.

Aber es gibt ja noch ein Rückspiel in Bern. Bis dahin machen wir mentales Training und dann können wir hoffentlich unser Spiel bis zum Schluss durchziehen.

Nächste Veranstaltungen

02 Nov 2018 - Leichtathletik
LAAP 2018
02 Feb 2019 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung
26 Apr 2019 - Leichtathletik
LA-Frühjahrsevent und Sponsorenwettkampf 2019
20 Sep 2019 - Leichtathletik
LA Chargiertentagung 2019
25 Okt 2019 - Leichtathletik
LAAP 2019