oder ganz einfach: Spielsamstag


Es war einmal in einer weit, weit entfernten Galaxie. Auf dem Zentrumsplaneten Neufeld herrschte eine bittere Schlacht um den Planeten. In diesem Volleyballkrieg kämpften die Damen gegen die bösen Darth Papiermühle. Der Schlagabtausch startete mit dem ersten kreuzen der Laserschwerter. Während zwei epischen Sätzen konnten die Jedi Damen Oberwasser behalten und es sah lange nach einer Rückkehr der Jedi aus. Doch Darth Papiermühle hatte das bessere Wissen um die Macht und nutzte jegliche Schwäche brutal aus. So drehten Sie die erste Schlacht um den Planeten Neufeld und auch die letzte Aufholjagt der Jedi Damen wurde jäh mit dem 13:15 im 5. Satz beendet.

Weiterlesen ...

Aber alles der Reihe nach. Für uns standen diese Woche gleich zwei wichtige Auswärtsspiele an, wovon wir das eine nach einem Terminsuchmarathon doch zu Hause spielen konnten. Der Gegner: Muri Bern b, oder wie schreien sie so schön: „abtue“.

Nun in der Vorrunde waren sie unser erster Gegner und brachten uns beinahe ins Straucheln und nur mit Mühe gewannen wir 3:2. Auch dieses Mal sollte das Spiel kein Genuss werden. Wir kommen mit diesem Alternativvolleyball einfach nicht ganz klar. Nichts desto trotz resultierte ein 3:0 und wir konnten etwas für die Punktebilanz vorlegen und haben sie „abtue“.

Weiterlesen ...

Ja, ja es ist mal wieder an der Zeit für meine allwöchentliche Kolumne. Aber es geht einmal nicht um Schuhe oder Alkohol, nein es ist Zeit für einen Rückblick auf 12 Männer auf 9x18 Meter und einer Dirigentin auf dem Bock. Wer jetzt wieder an allerlei denkt, der sollte doch den TV-Stecker ziehen und einmal zum Fenster raus schauen und sich der wunderbaren Natur widmen, wo es doch nur um fressen oder gefressen werden geht.

Weiterlesen ...

Das Spiel der Spiele war heute angesagt. Gewinnen wir, können wir etwas Distanz schaffen, verlieren wir, zählt am Schluss ev. jeder einzelne  Spielpunkt. Wie kam es dazu: Ende der Vorrunde lag Münchenbuchsee 2 Punkte vor uns, da wir im Direktduell 3:0 verloren haben.

Aber – und daher ein Merci an meinen ex. Verein – hat Münchenbuchsee diesen Vorsprung mit einem 2:3 gegen Aarberg verspielt. Somit hatten wir heute verlustpunktemässig Gleichstand.

Weiterlesen ...

… ist alles steif und starr! So oder ähnlich tönt es doch, oder nicht? Nun ja, auch wir konnten uns zum Rückrundenauftakt nicht davor verwahren. Etwas zu eisig waren die Aussentemperaturen – oder auch jene in der Neufeldhalle. Trotzdem haben wir einen erfolgreichen Start in die Rückrunde mit 6:0 Sätzen und 6 Punkten eingefahren. Nun zu den beiden Spielen:

Weiterlesen ...