201101 Jahresbericht19 202001.11.2020 - Der Jahresbericht 2020 der TVL Leichtathletik blickt zurück auf ein aufregendes, bewegtes und, durch Corna geprägt, auch äusserst spezielles Jahr. Während der Berichtsperiode vom 1. Oktober 2019 bis 30. September 2020 hat sich der Verein trotz weltweiter Pandemie und einschneidenden Massnahmen im Trainings- und Wettkampbetrieb erfreulich weiterentwickelt und diverse Meilensteine gesetzt. Bei den Geschehnissen stechen der Austritt aus der LG Bern, der Generationenwechsel im sportlichen Bereich sowie das Projekt TVL LA 2.0 hervor. Erstmals seit über 10 Jahren hat die TVL LA wieder über 500 Mitglieder und das Vereinkapital konnte massiv aufgestockt weden.

 

 


1. Einführung

Corona!

Zweifelsohne ist auch im TVL die Corona-Pandemie das dominierende Thema, wenn man das vergangene Vereinsjahr Revue passieren lässt. Abgesagte Trainingslager, verschobene Wettkämpfe, Restriktionen bei Trainings oder Wettkampfbetreuung mit Gesichtsmaske sind nur einige der einschneidenden Massnahmen, die COVID-19 mit sich brachte. Als im März der Lockdown durch den Bundesrat kommuniziert wurde, musste man vom Schlimmsten ausgehen und man konnte nicht damit rechnen, dass es in der Saison 2020 noch nennenswerte Wettkämpfe geben sollte. Doch es kam glücklicherweise anders. Pragmatisch und unkompliziert zeigte sich Swiss Athletics und setzte den Wettkampfkalender neu auf. Zwar fiel zwei der drei nationalen Teamwettkämpfe der neuen Agenda zum Opfer fielen, doch alle Schweizermeisterschaften von U16 bis zu den Aktiven sowie die Staffel-SM konnten unter Einhaltung der Schutzmassnahmen durchgeführt werden. Auch fanden etliche nationale Meeting statt und mit der Möglichkeit von kleinen, lokalen Meetings und der Junior Challenge reiten sich ab Ende Juni fast jedes Wochenende ein Wettkampf an den anderen. So fand am Ende doch noch eine ansprechende und äusserst intensive Saison statt.

Austritt aus der LG Bern

Dass innerhalb der LG Bern die Ansichten bezüglich des Einsatzes von Athleten/innen ohne Bezug zu Bern an Teamwettkämpfen seit Gründung der LG unterschiedlich waren, war kein Geheimnis. So goutierten wir vom TVL die von der GGB getätigten Einkäufe von Bern-fremden Athleten/innen nie wirklich und setzten uns lieber für die eigenen Leute ein. Mit dem Zuzug der Sprintgruppe rund um Pascal Mancini zur GGB war für uns der Zeitpunkt gekommen, nach 9 Jahren aus der LG Bern auszutreten. Dies haben wir Anfangs März 2020 mit sofortiger Wirkung vollzogen. Auf unsere Webseite und auch in der Berner Tagespresse haben wir unsere Position klar dargelegt und erhielten dafür auch breit abgestützte Zustimmung. Mit dem Austritt nahmen wir auch in Kauf, dass wir bei den SVM-Wettkämpfen sowohl bei den Frauen als auch den Männern in der Promotion Liga-A, d.h. der vierthöchsten Liga beginnen müssen. 

Projekt TVL LA 2.0: wir rüsten uns für die Zukunft

Mit dem Austritt des TVL aus der LG Bern wurde eine neue Ära eingeleitet, die der Vorstand zum Anlass nahm, auch strukturelle und personelle Änderungen anzugehen. So wurde unter der Leitung von Christian Stephan das Projekt TVL LA 2.0 gestartet, welches zwischen Juni und September wesentliche Pfeiler der TVL-Vereinspolitik analysierte und Massnahmen einleitete. Die wichtigsten Themenfelder und die Beschlüsse sind:

  • Neudefinition und Präzisierung des Leitbilds und der Strategie
  • Erweiterung des Angebots im Leistungssport
  • Implementierung einer nachhaltigen Lösung für die Organisation des Nachwuchsbereichs
  • Betonung der Wichtigkeit der Wettkampforganisation (LA-Bern)
  • Personalrochade im Vorstand
  • Vereinheitlichung und Vereinfachung der Mitgliederbeiträge
  • Implementierung neuer Vergütungsmodelle und Sicherstellung gesunder Finanzen

Sportlicher Generationenwechsel

Sportlich dürfen wir auf ein durchaus erfolgreiches Jahr zurückblicken. Auch wenn es bei den Aktiven in diesem Jahr an der SM nicht für eine Medaille gereicht hat, haben unsere Nachwuchsathleten für eines der erfolgreichsten TVL-Jahre gesorgt. Nicht weniger als drei Schweizermeistertitel und total acht Medaillen durften unsere U16/U18 an den Outdoor NW-SM in Lausanne entgegennehmen. Nachdem unsere Mädchen U14 letztes Jahr eine neue Schweizer Bestleistung über 5x80m erzielten, doppelten diesen Sommer die Knaben bei den U16 nach. Die nächste Generation von erfolgreichen TVL-Athleten/innen steht also am Anfang ihrer Karriere.


Inhaltsübersicht des Jahresberichts 2020

  1. Einführung
  2. Personelles
  3. Finanzen
  4. Organisation
  5. Kleider
  6. Leistungssport
  7. Nachwuchs
  8. 8. Kommunikation

Impressionen aus dem Jahr 2020

201101 Jahresbericht2020 2

 

Nächste Veranstaltungen

30 Jan 2021 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung 2021
21 Mär 2021 - Handball
4. TVL-Minihandballturnier