swissathleticssprint CH klein19.09.2020 - Es ist immer wieder ein Wahnsinnserlebnis, wenn die Laufbahn mitten in der Stadt ausgerollt und zusammengeklebt wird. Dieses Jahr war die Kulisse das Viktoria Jungfrau Hotel in Interlaken. Der Anlass war super organisiert und es herrschte trotz Regen eine geniale Stimmung.

 

Aber nun zu den Leistungen unserer Athletinnen und Athleten:

U14 (60m)

Carina Stettler: Als erstes in den Wettkampf startete Carina. Nach schnellen 8.37 s. (PB) und der siebtschnellsten Zeit war klar, dass Carina eine gute Ausgangslage für den Halbfinal hat. In diesem zeigte sie erneut eine top Leistung und beendete den Wettkampf auf Rang sieben und nochmals neuer PB von 8.35 s. Bravo Carina!

Andrea Cerullo: Ebenfalls souverän und mit PB qualifizierte sich Andrea mit 8.10 s. für den Halbfinal. In diesem beendete Andrea- noch ein wenig müde von der Landschulwoche - seinen Wettkampf mit 8.18 s. Bravo Andrea!

Jill Aerni: Wie auch die zwei anderen TVL-Vertreter der U14 qualifizierte sich Jill mit 8.28 s. für den Halbfinal. Schon länger leidet Jill an muskulären Problemen und diese flammten nach dem ersten Lauf wieder auf. Aufgrund dessen und einem sehr starken Feld beendete Jill ihren Wettkampf im Halbfinal mit 8.35 s. Bravo Jill und gute Erholung!

U16 (80m)

Alina Ott: Souverän zeigte sich auch Alina. Technisch auf hohem Niveau lief sie ohne Probleme in den Halbfinal. In diesem zeigte Alina erneut ihren tollen Laufstil und ein schnelles Rennen. Alina beendete ihren Wettkampf im Halbfinal mit einer neuen PB von 10,70 s. Bravo Alina!

Yessic Schibler: Wahnsinn! Nur so lässt sich der Podestplatz von Yessic beschreiben. Nach starken 9.98 s. im Vorlauf und einer neuen PB von 9.81 s. im Halbfinal, lieferte sich Yessic im Final einen harten Kampf mit drei anderen sehr schnellen Athleten. Mit genau 9.799 s. holte sich Yessic zusammen mit einem zweiten Athleten die Bronzemedaille. Herzliche Gratulation. Bravo!

Anja Dubler: Von Lauf zu Lauf steigerte sich Anja. Im Vorlauf noch 10.33 s. gelaufen, läuft sie im Halbfinal bereits 10.24 s. und qualifiziert sich als viertschnellste für den Final. In diesem zeigte sie erneut einen starken Lauf und holte sich verdient die Bronzemedaille mit 10.19 s. Bravo Anja! Herzliche Gratulation.

Sascha Meyer: Mit 9.61 s. qualifizierte sich Sascha für den Halbfinal. Nach einer längeren Verletzungspause in dieser Saison, kam er leider nicht mehr an eine Topzeit heran. Trotzdem bestätigte Sascha im Halbfinal seine Zeit aus dem Vorlauf noch einmal und beendete seinen Wettkampf mit 9.60 s. Bravo Sascha!

Marc Hofer: Marc qualifizierte sich locker in 9.35 s. für den Halbfinal. Wiederum ganz easy und mit einer schnellen Zeit von 9.24 (PB) qualifizierte sich Marc für den Endlauf. Was folgte, war grosses Sprintkino: Marc lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Larbi Dominic (LAR Binningen) und durfte sich zum Ende mit einer neuen PB von 9.19 s. und mit nur einem Hundertstel Rückstand die Silbermedaille umhängen lassen. Bravo Marc! Herzliche Gratulation.

Nächste Veranstaltungen

31 Okt 2020 - Handball
!!!VERSCHOBEN!!! TVL Day Handball
06 Nov 2020 - Leichtathletik
LAAP 2020
30 Jan 2021 - Berg- und Skiriege
B+S Hauptversammlung 2021
21 Mär 2021 - Handball
4. TVL-Minihandballturnier